Ordnung und Einfachheit

Das Ziel "Ordnung und Einfachheit" führt somit den ursprünglichen Kern dieser Seite weiter. Hier geht es tatsächlich um das klassische Aufräumen und das Halten von Ordnung, um den Haushalt, Entrümpeln, Ausmisten und Organisieren.

Viele Menschen sehnen sich nach Ordnung in ihrem Leben, in ihren Beziehungen und natürlich auch in ihren Wohnräumen – aus den verschiedensten Gründen. Jeder muss für sich ein gesundes Mittelmaß finden. In einer Messie-Wohnung ist wohl kaum jemand glücklich. Aber auch die picobello aufgeräumte und geputzte Wohnung kann zur Belastung werden, wenn man einen perfektionistischen Anspruch an sich selbst hat.

Ein Zuviel an Ordnung, Ordnung als Selbstzweck, das soll hier nicht das Thema sein. Es geht vielmehr um eine Wohlfühl-Ordnung. Und um eine praktische Ordnung, die das Leben leichter macht, anstatt es zu beschweren. Um Einfachheit, die in den Alltag kommt. Das kann bis hin zu einer minimalistischen Lebensweise und Einrichtung führen – eben immer so, dass es zu Deinen Lebensumständen passt und sie unterstützt.

Wenn wir zu viele Dinge haben oder diese in einem äußerst ungeordneten Zustand sind, kann das durchaus Ballast sein, der uns in dem bremst, was wir gerne tun möchten. Äußere Ordnung zieht oft innere Ordnung nach sich. Mit Unordnung verhält es sich genauso.
Wenn wir unser Leben und unsere Tätigkeiten vereinfachen und reduzieren, bleibt uns mehr Zeit und Raum für das Wesentliche im Leben.